• 1000

In Q2/22 gingen die weltweiten Finanzierungen und Übernahmen im Bereich Digital Health gegenüber dem Vorquartal um 32 % bzw. 42 % zurück und setzten damit den Rückgang gegenüber den Rekordwerten von 2021 weiter fort. Der Rückgang bei Finanzierungsrunden und Übernahmen betraf fast alle Sektoren von Digital Health mit Ausnahme von Health IT und spiegelt den allgemeinen Abwärtstrend bei Risikofinanzierungen und M&A-Aktivitäten wider. Diese Publikation betrachtet die wichtigsten Segmente des Digital-Health-Marktes und seine einflussreichsten Trends, mit besonderem Fokus auf den EU-Markt. Bei dem Versuch, die aktuellen Herausforderungen im Gesundheitswesen erfolgreich anzugehen, war das Thema der zunehmenden digitalen Konvergenz der Gesundheitsbranche noch nie so relevant wie heute und bietet mittel- wie langfristig neue Investitionsmöglichkeiten für Unternehmen und Investoren. Wir analysieren bemerkenswerte M&A-Transaktionen, Treiber für die jüngsten Akquisitionen in der Digital Health-Branche sowie das Bewertungsumfeld und die Performance der Digital Health-Unternehmen auf der ganzen Welt, angereichert um Experteninterviews mit relevanten Branchenteilnehmern.

Das sind die Themen der aktuellen Ausgabe:

  • Marktübersicht: Digital Health ist das am stärksten wachsenden Segment im globalen Gesundheitsmarkt. Insbesondere auf dem europäischen Markt brachte die Pandemie entscheidende Verhaltensänderungen mit sich, die die Einführung von Digital Health beschleunigten, darunter eine wachsende Anzahl von Start-ups und Technologieunternehmen. Die staatliche Unterstützung der digitalen Transformation im Gesundheitswesen erleichterte die Entwicklung eines widerstandsfähigen Gesundheitssystems für die Zukunft.
  • Investitionstätigkeit: Die Akquisitionsbereitschaft für Digital Health Unternehmen hat in den vergangenen Jahren zugenommen, da sowohl strategische als auch finanzielle Sponsoren bestrebt sind, innovative Akteure in ihr Portfolio aufzunehmen. Wagnisinvestitionen im Gesundheitswesen haben sich in Europa im Jahr 2021 fast verdoppelt und stiegen von €7.4 Mrd. im Jahr 2020 auf €12.2 Mrd. im Jahr 2021. Außerdem haben sich die Gründungen und Investitionen in innovative Technologien im Gesundheitswesen, wie die elektronische Verwaltung von Patientenakten oder Apps für Rezepte, beinahe verdoppelt. Die M&A-Aktivitäten in den Sub-Sektoren digitale Plattformen, Telemedizin und Mobile/Apps haben in Europa signifikant zugenommen, auf bis zu 156 Deals im Jahr 2021
  • Bewertungsumfeld: Digital Health Aktien schneiden deutlich besser ab als der Markt. Sie werden mit 20x EBITDA gehandelt und mit auf dem Gesundheitssystem ausgerichteten Indizes, die eine Gesamtrendite von mehr als 123% liefern, wird das enorm hohe Investitionspotential widergespiegelt, das Investoren in der Technologie sehen, um den globalen Gesundheitsmarkt weiter zu gestalten.

Wir möchten uns für Ihr Interesse an unserem Digital Health Sector Update bedanken. 

KPMG publiziert regelmäßig M&A Sector Updates, die aktuelle Marktentwicklungen und Investmentaktivitäten innerhalb des TMT Sektors hervorheben. 

Abonnieren Sie den Newsletter, um keine aktuellen Trends Ihres Interessengebietes mehr zu verpassen.