Ein Index zur finanziellen Leistungsfähigkeit von Unternehmen

Entdecken Sie, welche Länder und Gebiete zu den leistungsfähigsten gehören, indem Sie die finanzielle Leistung verschiedener Sektoren analysieren und notleidende Unternehmen identifizieren. Vergleichen Sie anschließend die finanzielle Leistung Ihres Unternehmens mit Zehntausenden von börsennotierten Unternehmen auf der ganzen Welt. Der Financial Performance Index (FPI) von KPMG ist einer der klarsten Indizes für die finanzielle Performance von Unternehmen.

Anlegern, Finanziers, Regulierungsbehörden und Regierungen soll der KPMG FPI Einblicke in die relative Stärke und Gesundheit von Schlüsselmärkten und -sektoren geben. Mit Millionen von Datenpunkten, die bis ins Jahr 2017 zurückreichen, können diese langfristigen Trends Ihnen helfen, Anzeichen für eine Verbesserung oder eine drohende Notlage zu erkennen.

Auf dieser vierteljährlich aktualisierten Webseite können Sie mit den Daten interagieren, um Verschiebungen, Trends und damit verbundene Chancen zu analysieren. Sie finden hier auch die wichtigsten Highlights des letzten Quartals und einen Blick auf sich schnell entwickelnde Branchen.

  • Der FPI Global Score der weltweit erfassten Unternehmen verbesserte sich in 2Q23 (89.40) geringfügig gegenüber 1Q23 (88.59).
  • Der FPI Score für Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland (FPI Deutschland Score) liegt weiterhin über dem globalen Score, fiel allerdings von 92.97 in 1Q23 auf 91.11 in 2Q23 ab.
  • Die Sektoren „Energy“ (+1.7%) „Aerospace and Defence“ (+1.5%) und „Financial Services“ (1.4%) verzeichneten in 2Q23 den höchsten Zuwachs im FPI Deutschland Score im Vergleich zum Vorquartal 1Q23. Die höchsten prozentualen Verluste notierten die Sektoren „Media and Entertainment“ (-5.0%), „Infrastructure and Real Estate“ (-3.5%) und „Pharmaceuticals“ (-3.0%).
  • Den niedrigsten FPI Deutschland Score im Sektorvergleich weisen „Infrastructure and Real Estate“ (85.57) sowie „Media and Entertainment“ (89.65) auf.
  • Die Sektoren „Transportation and Logistics“ (96.89), „Biotechnology“ (96.88) und „Technology and Telecommunication“ (96.75) weisen die drei höchsten FPI Deutschland Scores auf. Gleichzeitig liegt der FPI Deutschland Score in den genannten Sektoren im europäischen und weltweiten Vergleich über denen der Vergleichsunternehmen.
  • In 2Q23 hat sich die Anzahl der „Zombie“-Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland im Vergleich zu 1Q23 von zwei auf vier verdoppelt.

Leistung von Ländern und Gebieten

Nach einem Rückgang von 0.8 Prozent in 1Q23 erholte sich die Finanzleistung der Unternehmen weltweit leicht und der durchschnittliche KPMG FPI stieg von 88.59 in 1Q23 auf 89.40 in 2Q23.

KPMG FPI Score nach Ländern

Durchschnittlicher FPI Score und Anzahl der notleidenden Unternehmen | 1. April 2023 bis 30. Juni 2023

  


Fokus Deutschland

Nachdem der FPI Deutschland Score zuvor zwei Quartale in Folge gestiegen ist, verschlechtert sich der FPI Deutschland Score in 2Q23 um 2% und fällt auf 91.11 Punkte – das niedrigste Niveau seit 3Q20.

KPMG FPI Score für Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland

FPI Deutschland Score im Zeitablauf seit dem 01. Oktober 2019 

  


Bewegung des FPI Deutschland Scores je Sektor

Mit einem Anstieg von 1.7% im Vergleich zum Vorquartal 1Q23 verzeichnet der Sektor „Energy“ den höchsten prozentualen Anstieg des FPI Deutschland Scores. Maßgeblich für die Entwicklung war das Wachstum des Subsektors „Oil and Gas“ um 1.8%. Der Sektor „Aerospace and Defense“ verzeichnete im gleichen Zeitraum ein Wachstum von 1.5% und somit den zweithöchsten prozentualen Anstieg, knapp gefolgt von „Financial Services“ mit einem Anstieg um 1.4%.

Zu den Sektoren mit dem höchsten Rückgang des KPMG FPI Scores in 2Q23 zählen „Media and Entertainment“ (-5.0%), „Infrastructure and Real Estate“ (-3.5%) und „Pharmaceuticals“ (-3.0%). Maßgeblich wurde diese Entwicklung durch die Subsektoren „Online Interactive Services“ (-17.0%) und „Real Estate Development and Diversified Activities“ (-15.6%) beeinflusst.

Top 5 Veränderungen je Sektor im Vergleich zum Vorquartal

Vergleichsperiode | 1. April 2023 bis 30. Juni 2023

  


Sektor-Performance

In 2Q23 verzeichneten die Sektoren „Biotechnology“ und „Transportation and Logistics“ die höchsten FPI Deutschland Scores. Dieser Score beruht insbesondere auf der Leistung des Subsektors „Marine Transportation“ (97.41). Der Sektor „Financial Services“ verzeichnete in 2Q23 ebenfalls einen FPI Deutschland Score von über 90, was auf die positive Entwicklung in den Bereichen „Investment Banking“ (+0.6%) und „Diversified Financials and Other Services“ (+1.3%) zurückzuführen ist. Der Subsektor mit dem höchsten FPI Deutschland Score in 2Q23 war „Semiconductors and Semiconductors Equipment“ (97.61), gefolgt von „Softwares“ (97.27) und „Marine Transportation“ (97.41).

Die niedrigsten FPI Deutschland Scores wurden in den Sektoren „Infrastructure and Real Estate“ sowie „Media and Entertainment“ verzeichnet. Im Sektor „Infrastructure and Real Estate“ ist diese Entwicklung auf den Subsektor „Real Estate Development and Diversified Activities“ mit einem Score von 76.61 zurückzuführen. Dies stellt den niedrigsten Score für diesen Subsektor seit Beginn der Aufzeichnungen dar. Im Bereich „Media and Entertainment“ gab es einen erheblichen Rückgang aufgrund des Subsektors „Online Interactive Services“ (-17%), was den stärksten prozentualen Rückgang eines Subsektors im Vergleich zu 1Q23 darstellt. Dieses negative Ergebnis führte dazu, dass der FPI Deutschland Score für den Sektor „Media and Entertainment“ in 2Q23 erstmals seit 1Q20 auf einen Score von unter 90 sank.

KPMG FPI Deutschland Sektor und Subsektor quartärliche Performance

Durchschnittliche FPI Deutschland Scores | 1. April 2023 bis 30. Juni 2023

(Sektoren gewichtet nach Marktkapitalisierung) 

  


Sektor-Performance nach Regionen

Im europäischen und globalen Vergleich weisen Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland in den Sektoren „Biotechnology“, „Technology and Telecommunication“ und „Transportation and Logistics“ mit einen KPMG FPI Score von über 95 in 2Q23 eine deutlich bessere Performance auf.

Im Gegensatz dazu liegt der Sektor „Infrastructure and Real Estate“ mit einem FPI Deutschland Score von 85.6 deutlich unter dem europäischen (96.9) und weltweiten (91.5) Durchschnitt.

KPMG FPI Score nach Sektoren und Regionen

Durchschnittlicher FPI Score | 1. April 2023 bis 30. Juni 2023

  


Sektor-Performance im Vergleich

Die nachfolgende Darstellung ermöglicht einen individuellen Vergleich der größten Sektoren (basierend auf Marktkapitalisierung) mit Hauptsitz in Deutschland. Sie erlaubt den Vergleich dieser Sektoren zu verschiedenen Zeitpunkten und bietet Einblicke in die Entwicklung der Subsektoren im Laufe der Zeit. Zudem ermöglicht die Grafik einen direkten Vergleich eines Sektors über zwei unterschiedliche Zeiträume, um Veränderungen und Trends besser nachvollziehen zu können.

KPMG FPI Deutschland Score im Vergleich

Bitte wählen Sie das gewünschte Quartal sowie den entsprechenden Sektor für einen Vergleich

  


Zombies

„Zombies“ sind Unternehmen, die in drei oder mehr aufeinanderfolgenden Quartalen kurz vor der Zahlungsunfähigkeit stehen (mit einem Wert von 0 auf dem KPMG FPI).

Die Anzahl an „Zombies“ in Deutschland hat sich von zwei in 1Q23 auf vier in 2Q23 verdoppelt. Einen Zuwachs an „Zombies“ verzeichneten die Sektoren „Financial Services“ und „Biotechnology“. Treiber für den Zuwachs an „Zombies“ im Sektor „Financial Services“ war der Subsektor „Diversified Financials and Other Services“, welcher im Vergleich zu 1Q23 von 0 auf 1 „Zombie“ angestiegen ist. Keine Veränderung ergab sich im Sektor „Consumer Markets“. Hier stagnierte die Anzahl der Zombies auf dem Vorquartalsniveau.

Zombie Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland

Entwicklung der Anzahl an Zombie Unternehmen in Deutschland je Sektor | 1. April 2022 bis 30. Juni 2023

  


Was ist der KPMG FPI?

Der KPMG FPI fasst eine Reihe von Markt- und Finanzleistungsindikatoren in einem einzigen Index zusammen, der fast 40.000 börsennotierte Unternehmen aus aller Welt umfasst.

Der Index bewertet die Unternehmen auf einer Skala von null bis 100, wobei null für eine ernsthafte Notlage und 100 für die beste Performance steht.

Da viele Unternehmen die meiste Zeit ihres Bestehens gute Leistungen erbringen, gibt es eine natürliche Tendenz zu einem höheren Quartilswert. Daher liegen etwa 80 Prozent der Unternehmen in unserem Index zwischen 85 und 99 Punkten.

Da es sich bei dem KPMG FPI um ein Logit2-Modell handelt, kann ein Absinken unter den Durchschnitt sehr schnell zu einem Indexwert von Null führen.

Bei der Untersuchung dieser Daten sollten Leserinnen und Leser daher Folgendes beachten:

  • Die absolute Punktzahl (0 bis 100)
  • Vergleiche zwischen verschiedenen Geografien
  • Vergleiche zwischen Sektoren
  • Relative Leistung im Vergleich zu anderen Unternehmen
  • Trends im Zeitverlauf
  • Makroereignisse, die die Trends beeinflussen
  • Erwartete makroökonomische Ereignisse, die sich auf künftige Ergebnisse auswirken können.

Lesen Sie mehr über unsere Methodik.

Möchten Sie den Wert Ihres Unternehmens sehen?

Um den aktuellen Indexwert Ihres Unternehmens zu erfahren oder um tiefere Einblicke in bestimmte Märkte oder Segmente zu erhalten, wenden Sie sich an Ihr lokales KPMG-Mitgliedsunternehmen

Das globale Netzwerk von KPMG-Fachleuten verfügt über das nötige Daten-, Branchen- und geografische Fachwissen, um Ihnen zu helfen, Ihr Ergebnis zu verstehen und es mit Ihren geschäftlichen Bedürfnissen in Verbindung zu bringen. Ob es um Benchmarking, die Identifizierung von Zielen, den Vergleich von Sektoren oder die Suche nach Trends im Zeitverlauf geht, die Fachleute von KPMG können Sie direkt mit den Informationen verbinden, die Sie benötigen, um Ihre Chancen zu nutzen. Das ist unser Geschäft. Bitte kontaktieren Sie uns unter in-fmkpmgfpi@kpmg.com , um mehr darüber zu erfahren.

Methodik

Der KPMG Financial Performance Index misst die finanzielle Gesundheit der einzelnen Unternehmen. Auf der Grundlage eines anfänglichen Pools von mehr als 40.000 Unternehmen weltweit identifiziert der KPMG FPI diejenigen Unternehmen, Sektoren, Regionen, Länder und Gebiete, die eine gute Performance aufweisen, und diejenigen, die unterdurchschnittlich performen. Eine höhere Punktzahl im KPMG FPI steht für eine starke Leistung.

Das FPI-Modell von KPMG basiert auf dem Logit Probability to Financial Default-Modell (entwickelt von John Campbell, Jens Hilscher und Jan Szilagyi), das auf acht erklärenden Variablen basiert, die Finanz- und Marktvariablen umfassen, um die allgemeine finanzielle Gesundheit eines Unternehmens zu ermitteln. Der FPI von KPMG basiert auf Rohdaten aus der Datenbank von S&P Capital IQ.

Wir veröffentlichen unsere Erkenntnisse jedes Quartal. Das Modell kann jedoch an jedem beliebigen Tag ausgeführt werden, um aktuelle Marktveränderungen widerzuspiegeln. Bitte wenden Sie sich an Ihr jeweiliges KPMG-Mitgliedsunternehmen oder kontaktieren Sie uns unter in-fmkpmgfpi@kpmg.com, wenn Sie weitere Informationen wünschen.

Ihre Ansprechperson

Mein Profil

Speichern Sie Inhalte, verwalten Sie Ihre Bibliothek und teilen Sie die Inhalte mit Ihrem Netzwerk.

So kontaktieren Sie uns

1 Ein notleidendes Unternehmen ist ein Unternehmen mit einem KPMG-FPI-Wert von 0.

2 In der Statistik ist das logistische Modell (oder Logit-Modell) ein statistisches Modell, das die Wahrscheinlichkeit des Eintretens eines Ereignisses modelliert, indem die logarithmische Wahrscheinlichkeit für das Ereignis eine lineare Kombination aus einer oder mehreren unabhängigen Variablen ist.