In der Herbstausgabe 2022 des Valuation Newsletters befassen wir uns mit den Auswirkungen des aktuellen Inflationsumfelds auf Unternehmenswerte, diskutieren die Verwendung von ESG-Daten bei der Bewertung von Unternehmen und geben einen Überblick über die Ableitung impliziter Leasingzinssätze im Kontext von Leasingverhältnissen nach IFRS 16.

Im ersten Beitrag beleuchten wir die Auswirkungen der aktuell hohen Inflation auf die Ableitung von Unternehmenswerten. Der Beitrag zeigt, dass zwischen den die Unternehmens-Cashflows individuell treffenden unternehmensspezifischen Inflationsraten und den in den Renditeforderungen der Investoren reflektierten allgemeinen (konsumorientierten) Inflationsraten zu unterscheiden ist.

Anschließend befassen wir uns mit der Nutzung von ESG-Daten im Rahmen von Bewertungskalkülen und zeigen auf, wie eine Identifikation, Quantifizierung und Implementierung von ESG-Aspekten im Rahmen einer Unternehmensbewertung erfolgen kann.

Der dritte Beitrag stellt einen praxisorientierten Ansatz zur Bestimmung des impliziten Leasingzinssatzes nach IFRS 16 für Zwecke der Bewertung von Leasingverbindlichkeiten vor.

KPMG Valuation News