• Reto Eberle, Partner |

Soeben hat die FER ein Diskussionspapier zur Nachhaltigkeit veröffentlicht. Bis Mitte April können Stellungnahmen dazu abgegeben werden. Die Publikation des im Diskussionspapier als Entwurf enthaltenen Leitfadens ist per Ende 2024 geplant.

Handlungsbedarf im Bereich Nachhaltigkeit bei KMU

Die FER hat bereits letztes Jahr beschlossen, sich intensiv mit dem Nachhaltigkeitsthema zu befassen. Dabei hat sich gezeigt, dass Handlungsbedarf bei kleinen und mittleren Unternehmen und Organisationen besteht. Viele kotierte Unternehmen haben sich aufgrund ihrer Tätigkeit in Europa entschieden, die äusserst umfangreichen Vorschriften der EU anzuwenden. Diese sind für die Mehrzahl der nicht-kotierten Unternehmen jedoch zu komplex und nicht zielführend.

Nachhaltigkeit in sieben Schritten

Bei kleineren und mittleren Unternehmen und Organisationen steht primär das Nachhaltigkeitsmanagement im Fokus, d.h. wie die Nachhaltigkeit im Geschäft verankert und umgesetzt werden kann. Auch von diesen Unternehmen und Organisationen erwarten die Öffentlichkeit und andere Anspruchsgruppen Antworten auf die Frage nach einer nachhaltigen Geschäftstätigkeit. Der FER-Leitfaden soll kleinere und mittlere Unternehmen und Organisationen bei der Einführung und Umsetzung der Nachhaltigkeit unterstützen. Dieser neu entwickelte Leitfaden beinhaltet sieben Schritte:

  1. Verantwortlichkeiten und Zuständigkeiten festlegen
  2. Anspruchsgruppen analysieren und verstehen
  3. Nachhaltigkeitsambition festlegen
  4. Wesentliche Themen ermitteln
  5. Fahrplan mit Zielen und Massnahmen erstellen
  6. Massnahmen umsetzen und Fortschritte messen

Nach Durchlaufen dieser sechs Schritte resultiert als «Schritt 7» ein Nachhaltigkeitsbericht, dessen Inhalt die international üblichen Aspekte sowohl auf pragmatische als auch auf die Grösse der Unternehmen und Organisationen angepasste Weise abdeckt.

FER-Leitfaden als valable Alternative für Schweizer KMU?

Weil der Leitfaden international verbreitete Konzepte im Bereich Nachhaltigkeitsmanagement und -berichterstattung aufnimmt, kann er eine valable Alternative für kleinere und mittlere Unternehmen und Organisationen darstellen. Eine allgemeine Zustimmung könnte dazu führen, dass sich daraus etwas Ähnliches entwickelt wie damals mit den Fachempfehlungen zur Rechnungslegung: ein anerkannter Standard für Selbstregulierung. Auf jeden Fall kommt die FER mit diesem Leitfaden einem grossen Bedürfnis der Anwenderinnen und Anwender nach.

Bei Fragen zum FER-Projekt kontaktieren Sie Reto Eberle, bei Fragen zur Nachhaltigkeitsberichterstattung wenden Sie sich an Silvan Jurt.

Unsere Dienstleistungen und weitere Informationen

Article multilingue

Cet article est également disponible dans les langues suivantes